Republik Liberia

Schulbuss in Liberia
Schulbuss in Liberia / ©konoplizkaya/depositphotos.com

Liberia, offiziell die Republik Liberia, ist ein Land an der Westküste Afrikas. Es grenzt im Nordwesten an Sierra Leone, im Norden an Guinea, im Osten an die Elfenbeinküste und im Süden sowie Südwesten an den Atlantischen Ozean. Das Land hat eine Bevölkerung von rund 5 Millionen Menschen und erstreckt sich über eine Fläche von 43.000 Quadratmeilen (111.369 km²). Die Amtssprache ist Englisch, aber es werden über 20 indigene Sprachen gesprochen, was die ethnische und kulturelle Vielfalt des Landes widerspiegelt. Die Hauptstadt und größte Stadt ist Monrovia.

Geschichte der Republik

Liberia entstand im frühen 19. Jahrhundert als Projekt der American Colonization Society (ACS), die glaubte, dass schwarze Menschen in Afrika bessere Chancen auf Freiheit und Wohlstand hätten als in den Vereinigten Staaten. Zwischen 1822 und dem Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkriegs im Jahr 1861 siedelten sich mehr als 15.000 befreite Afroamerikaner und 3.198 Afrokaribik-Bewohner in Liberia an.[8] Die Siedler entwickelten allmählich eine ameriko-liberianische Identität und brachten ihre Kultur und Traditionen mit. Liberia erklärte am 26. Juli 1847 seine Unabhängigkeit, die von den USA erst am 5. Februar 1862 anerkannt wurde.

Liberia war die erste afrikanische Republik, die ihre Unabhängigkeit proklamierte, und ist die älteste moderne Republik Afrikas. Zusammen mit Äthiopien war es eines von zwei afrikanischen Ländern, die während der Aufteilung Afrikas ihre Souveränität bewahrten. Im Zweiten Weltkrieg unterstützte Liberia die Kriegsanstrengungen der Vereinigten Staaten gegen Deutschland und erhielt im Gegenzug erhebliche amerikanische Investitionen in Infrastruktur, die dem Wohlstand und der Entwicklung des Landes zugutekamen. Präsident William Tubman förderte wirtschaftliche und politische Veränderungen, die den Wohlstand des Landes und sein internationales Profil steigerten. Liberia war Gründungsmitglied des Völkerbunds, der Vereinten Nationen und der Organisation für Afrikanische Einheit.

Die ameriko-liberianischen Siedler hatten jedoch Schwierigkeiten, sich mit den indigenen Völkern des Landes zu verständigen. Im Laufe der Zeit bildeten sich ethnische Spannungen und soziale Ungleichheit heraus. Liberia hat in den 1990er Jahren aufgrund langwieriger und verheerender Bürgerkriege und seiner Rolle bei der Rebellion im benachbarten Sierra Leone Bekanntheit erlangt. Während des Bürgerkriegs wurden rund 250.000 Menschen getötet und viele Tausende flohen vor den Kämpfen, während die Wirtschaft zusammenbrach. Inzwischen werden umfangreiche Programme zur Behebung des Mangels an Elektrizität und fließendem Wasser durchgeführt.

Literatur zu Liberia

Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Im Jahr 2022 betrug das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Liberia geschätzt rund 3,97 Milliarden US-Dollar. Für das Jahr 2023 wird das BIP von Liberia auf rund 4,38 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Es wird erwartet, dass das BIP Liberias zwischen 2023 und 2028 insgesamt um 2,1 Milliarden US-Dollar (+47,95 Prozent) steigen wird. Im Jahr 2028 wird das BIP Liberias voraussichtlich etwa 6,47 Milliarden US-Dollar betragen.

Das Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts in Liberia betrug im Jahr 2022 schätzungsweise 4,81 Prozent. Für das Jahr 2023 wird ein Wachstum von etwa 4,35 Prozent prognostiziert. Zwischen 2023 und 2028 wird erwartet, dass das Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts insgesamt um einen Prozentpunkt steigt. Es ist jedoch zu beachten, dass in den Jahren 2027 und 2028 eine Diskontinuität auftritt, was bedeutet, dass dieser Anstieg nicht kontinuierlich ist. Im Jahr 2028 wird das Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts in Liberia voraussichtlich bei etwa 5,36 Prozent liegen.

Flagge von Liberia

Die Flagge Liberias wurde am 26. Juli 1847 offiziell angenommen und ähnelt der Flagge der Vereinigten Staaten. Sie besteht aus elf horizontalen Streifen in den Farben Rot und Weiß. Im Obereck befindet sich ein blauer quadratischer Bereich mit einem weißen Stern. Die Gestaltung der Flagge Liberias spiegelt die historische Verbindung zwischen den beiden Ländern wider, da Liberia von ehemaligen schwarzen Sklaven aus den Vereinigten Staaten und der Karibik gegründet wurde.

Flagge Liberia
Flagge Liberia

Die roten Streifen in der Flagge symbolisieren Tapferkeit, während die Farbe Weiß für moralische Exzellenz steht. Die elf Streifen repräsentieren die Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung Liberias. Der blaue quadratische Bereich im Obereck verkörpert den afrikanischen Kontinent, und der weiße Stern symbolisiert Liberia als erste unabhängige Republik in Afrika mit einer westlichen Regierungsform.

Die Gestaltung der liberianischen Flagge basiert auf einer Version der amerikanischen Flagge, die im frühen 19. Jahrhundert verwendet wurde. Das Verhältnis von Höhe zu Länge der Flagge beträgt 10:19.

Basisdaten

Kontinent: Afrika
Hauptstadt (Landessprache): Monrovia
Amtssprache: Englisch
Währung: 1 Liberian. Dollar (Lib$) = 100 Cents
Bevölkerung: 3.786.764 (Stand Juli 2011 geschätzt)
Bevölkerungsdichte: 34,00 pro km2
BIP pro Einwohner: 195 US-Dollar (Stand 2007)
Fläche: 111.370,00 km2
Küstenlänge: 579,00 km
Grenzlänge: 1.585,00 km
Grenzländer: Guinea (563 km), Elfenbeinküste (716 km), Sierra Leone (306 km)
Ausdehnung: NW-SO 520 km, SW-NO 270 km
Staatsreligion: keine
Auto-Kennzeichen: LB
TLD: .lr
Telefon-Vorwahl: +231
Zeitzone: MEZ -1 Stunde
Regierungsform: Präsidiale Republik
Staatsoberhaupt: Staatspräsident
Regierungschef: Staatspräsident
Nationalfeiertag: 26. Juli
Botschaft: Botschaft der Republik Liberia
Kurfürstenstraße 84
10787 Berlin
Telefon: 030/26391194
Telefax: 030/26394893
Email: info@liberiaembassygermany.de
www.liberiaembassygermany.de

Liberia Karte

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 47

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile den Beitrag in den Sozialen Netzwerken